ZWave-Review News Umschau

HomeCenter 2 / Lite (Fibaro)

Unsere Erfahrungen

(Update 10/2015 - v. 4.057 beta)

Das HomeCenter 2 von Fibaro kommt komplett in einer Verpackung mit Netzteil und Netzwerkkabel.
Im Unterschied zum HomeCenter 2 ist die Lite Version viel kleiner gehalten.

Nach dem Aufruf eines Gerätefinders (muss vom Web heruntergeladen werden), wird man mit seinem Browser auf die IP-Adresse des HomeCenters geschickt.

Beim Anmelden (standard: admin/admin) kann man sich eine Sprache auswählen, deutsch (wenn auch manchmal etwas "holprig") ist verfügbar.

Leider ist kein WLAN integriert - hier kann man auf geeignete externe WLAN Router zurückgreifen.

4 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
 
Fibaro HC2
Fibaro HC2 lite
 

Bevor man loslegt, sollte man sich zunächst eine Struktur üerlegen. Es gibt "Sektionen" und "Räume", wobei die Geräte sich immer in den Räumen befinden.
Eine Grundstruktur vereinfacht das Hinzufügen von Geräten und deren Verwaltung.

Das eigentliche Hinzufügen von Geräten funktioniert problemlos, insbesondere bei den hauseigenen Fibaro-Produkten funktioniert das anstandslos, mit allen Funktionen der Komponenten.
Anders sieht es u.U. bei Fremdprodukten aus - die (inzwischen nicht mehr neue) Wetterstation von Popp oder der aktuelle Multisensor von Philio wird nicht korrekt erkannt. Beide Geräte funktionieren teilweise - können aber ihre Stärken nicht darstellen.
Mehr noch - der Bewegungssensor und Türsensor im Multisensor kann nicht zur Steuerung verwendet werden...

Eine Anfrage eim Support war da unzufriedenstellend (keine Hinweise, was zu tun sei), individuelle Konfigurationsmöglichkeiten, um dieses Hindernis selbst mit Programmierkenntnissen zu beseitigen, gibt es nicht.

Andere Geräte - wie die Wandschalter/Fernbedienungen von NodOn werden erkannt, aber, da die sog. Templates fehlen, lassen diese sich nicht einfach konfigurieren.

Das Gerät ist eine "geschlossene Einheit", im Gegensatz zu Vera und RaZberry ist der erfahrene Nutzer nicht in der Lage, Erweiterungen durchzuführen.

Virtuelle Geräte lassen sich auch beim HomeCenter anlegen, allerdings können diese, nachdem sie angelegt wurden, nur mit tieferen Kenntnissen z.B. in Szenen verwendet werden.

Beim Erstellen der Szenen wurde ein "Magic" Modul hinzugefügt - hier lassen sich einfache Szenen übersichtlich erstellen. Leider kann man diese Szenen auch nur hier (unter "Magic" wieder bearbeiten, also ein Modifizieren ist nur sehr eingeschränkt möglich.

Die grafische Szenenerstellung wurde überarbeitet, die Bedingungen passen jetzt zu den Sensoren, man kann komplexere Szenen programmieren. Nach einiger Zeit gewöhnt man sich daran und findet sich gut zurecht.
Wem das nicht reicht (z.B. bei den Verschachtelungen der Bedingungen mit UND und ODER) kann die grafische Szene (einmalig) in die Programmiersprache Lua konvertieren und hier weiterbearbeite. Dafür sind dann allerdings einige Programmierkenntnisse erforderlich (NICHT VERFÜGBAR BEI LITE !!).

Sollte man seine Heimautomatisierung mit Fibaro-Komponenten durchführen wollen, ist man mit diesem Gerät gut bedient - bei anderen Komponenten UNBEDINGT vorher die Kompatibilität zum HomeCenter 2 erfragen - ansonsten hat man ggf. keine Möglichkeit, das Gerät ordentlich zu verwalten.

NEU ist auch der Punkt "Verbrauch" - hier kann grafisch (mit sehr langen - unbegrenztem?) Intervall nach Verbrauchsdaten recherchieren. Zusätzlich zum Verbrauch werden auch Temperaturen erfasst - was manchmal recht hilfreich ist. Auch eine Gegenüberstellung zum Beispiel verschiedener Räume ist möglich.

Es empfiehlt sich, nach den Updates die Funktionsfähigkeit des Systemes insgesamt zu überprüfen, denn es kommt immer vor, bereits vorhandene Module funktionieren nicht mehr - oder anders.
Ein Blick in das FIBARO Forum hilft hier vor dem Update, um nach Erfahrungen anderer Nutzer zu suchen.

->> ZUR ANLEITUNG / TIPPS

HomeCenter 2 Benutzer-Interface (1)zoom
HomeCenter 2 Benutzer-Interface (1)
HomeCenter 2 Benutzer-Interface (2)zoom
HomeCenter 2 Benutzer-Interface (2)
HomeCenter 2 Benutzer-Interface (2)zoom
HomeCenter 2 Benutzer-Interface (2)
 

Das neue "Magic Scene" Modul - für einfache Szenen geeignet:

HC2 Magic Szenenzoom
HC2 Magic Szenenzoom
HC2 Magic Szenenzoom
 

Blockly Szenen und Lua:

HC2 Szenenzoom
HC2 Szenen Luazoom
HC2 Szenenzoom
 

Der Punkt "Verbrauch" - hier nur ein Auszug der Möglichkeiten:

Verbrauchzoom
HC2 Szenen Luazoom
HC2 Szenenzoom
 

Unvollständig erkannte Geräte lassen sich nicht verwalten bzw. nicht komplett verwenden - es gibt auch keinen Trick oder Weg, dieses zu ermöglichen
(hier Aeon Multisensor 6 und Philio PST02-A):

Aeon Multisensor6zoom
Philio PST02-Azoom

Der ältere Philio PAN11 wird jetzt unterstützt - wenn auch mit unschönem Darstellungsfehler.

Statt Watt soll das hier Volt sein ....

Philio PAN11zoom

PLUS:

Eine übersichtliche Benutzerführung mit gelungenem Design.
Sehr einfaches Verwalten der hauseigenen Produkte und einiger Fremd-Produkte.
Man kann einfach Abläufe erstellen, sich Mail-Benachrichtigungen oder auch eine SMS senden lassen (bei LITE mit Einschränkungen).

MINUS:

Das HomeCenter ist NICHT Z-Wave PLUS kompatibel.

Geräte von Fremdherstellern, die nicht erkannt werden, lassen sich nicht benutzen. Durch die "geschlossene" Architektur lassen sich keine eigenen Geräte-Konfigurationen für solche Fälle einbinden. Ein SSH Zugriff auf das Gerät wird vom Hersteller nicht geduldet.

An manchen Stellen wurde das ansonsten gute Nutzerkonzept nicht umgesetzt - wir denken da an das Erstellen von Szenen. Auch, dass weiteren Nutzern keine Admin-Rolle zugeordnet werden kann (zum Szenen oder Benachrichtigungen erstellen,...) fanden wir hinderlich. Fehlende Parameter Beschreibungen und nicht übersetzte Passagen in der Oberfläche stören den an sonsten positiven Gesamteindruck.

LITE: Ohne Skriptsprache ist teilweise die Umsetzung von Szenen nur sehr schwierig möglich, andere Geräte (wie Fernbedienungen, Wandschalter WALLC) lassen sich nicht einsetzen. Die Version hinkt derzeit immer noch etwas hinter der Version des HC2 hinterher.

Dokumentation

3 Sterne

Die Dokumentation für die Installation liegt in englisch vor

Die Installation ist auf einem Faltblatt gut in englisch und mit Bildern beschrieben.

Die Hilfe zum Gerät oder zur Software selbst sucht man vergebens.
Hier muss man sich im Internet umschauen, wird aber meist schnell fündig.

Kompatibilität mit Geräten

4 Sterne

Voll kompatibel zu Fibaro-Komponenten, teilweise zu anderen

Das HomeCenter 2 arbeitet mit einer integrierten Gerätedatenbank, die sich vom Nutzer nicht erweitern lässt. Dadurch ist einerseits sichergestellt, dass die unterstützten Geräte so funktionieren, wie der Hersteller es vorsieht, aber andererseits ist es in der schnelllebigen Zeit wahrscheinlich unmöglich, es allen Kunden recht zu machen.
Damit bleiben so einige (vor allem Neuere) Geräte auf der Strecke - und lassen sich nicht, oder unzureichend, bedienen bzw. auswerten.

Dieses "geschlossene" Konzept ist unserer Meinung nach nicht mehr zeitgemäß, erfahrene Nutzer oder Installateure sollten hier mehr Möglichkeiten und Unterstützung vom Hersteller erhalten.

Stabilität im laufenden Betrieb

5 Sterne

Leistet gute Dienste

Das HomeCenter 2 lief während der Testphase stabil.
Gleiches gilt auch für das HomeCenter Lite.


Einstellmöglichkeiten

4 Sterne

Vielseitig, aber nicht perfekt

Die Oberfläche ist aufgeräumt und gut durchdacht.

Für den Nutzer erschließt sich das Konzept recht schnell, man findet sich nach kurzer Zeit gut zurecht. Etwas "gefährlich" ist das sonst zum "Schließen" verwendete Kreuz-Symbol oben rechts in den Fenstern, was beim HomeCenter ein "Löschen" bedeutet (nach Nachfrage).

Die Eingabe von gerätespezifischen Parametern ist möglich, aber selbst bei den hauseigenen Produkten fehlt hier manchmal die Beschreibung der Parameter (bei "fremden" Produkten sowieso...) Auch hier ist das "geschlossene" System wieder hinderlich - es gibt daher keine Möglichkeit den Hersteller zurch aktive Nutzer zu unterstützen und einen Upload von solchen Servicefiles anzubieten.

Mobile Verwaltung

5 Sterne

Android, IOS (kostenfrei)

Über die mobilen Apps lassen sich die Geräte abfragen und steuern, Kamera-Bilder übertragen, und Szenen steuern.

Die Abfrage der Zustände der einzelnen Sensoren und das Steuern von Geräten (wie Jalousien) ist kein Problem.

Als interessantes Zusatz-Feature lässt sich der (per GPS ermittelte) Standort des App-Nutzers darstellen (dieses lässt sich auch in Ereignissen verwalten), funktioniert aber leider nicht immer....

HomeCenter 2 Mobilzoom
 

Hersteller-Support

3 Sterne

Über Webseite als Mail

Der Hersteller-Support zu Fragen zum Gerät erfolgt bei Fibaro leider oft schleppend.

Oft erhält man aber nur Zwischenantworten, die einem nicht unbedingt weiterhelfen.
Daher ist u.U. Geduld gefragt, bis man eine passende Antwort zu seinem Problem bekommt.

 

Letzte Neue Geräte

SHBBGW RPi plus SmartHome Gateway
 - Testbericht

Homey SmartHome Gateway
    Homey
- Produktvorstellung

Delock
- Produktvorstellung

Shenzhen Neo
 - neue Produkte

HEIMAN
 - neue Produkte

POPP Z-Wave Türöffner
 -Testbericht

DEVOLO Home Control
 
- Testbericht

Everspring Dimmer AD1472
 - Kurztest

Aeotec Smart Switch 6
 - Kurztest

Z-Uno - Kurzvorstellung
universelles Z-Wave Modul

Sensative Strip
Tür- Fenstersensor

 - Testbericht

NodOn Wandschalter,
Fernbedienungen 

 - Testbericht

NodOn Smart Plug
  - Testbericht

Aeon Multisensor 6
  -
Z-Wave Multisensor
  - Testbericht

Popp Z-Weather
  - Wettersensor ohne Batterie
  - Testbericht

Popp Rauchmelder
  - Rauchmelder mit Sirene

Aeotec RGB-LED
 - Steuerung per Z-Wave
 - Testbericht

Sind Sie Hersteller?

Wenn Sie an einer Zusammenarbeit interessiert sind - kontaktieren Sie uns.

- Präsentation Ihrer Produkte
  mit techn. Details
- Zeitnahe Veröffentlichung
- unabhängiger Test aus
  Nutzersicht
- Ergebnisse werden
  Ihnen bereitgestellt

Z-Wave Europe :
Z-Wave Europe