ZWave-Review News Umschau

Eurotronic Luftgütesensor

Der netzbetriebene Luftgütesensor ist für die Überwachung der Raumluftqualität in Wohnräumen gedacht.
Oft fälschlicherweise als "CO2-Sensor" bezeichnet werden durch den modernen Sensor aber flüchtige organische Verbindungen erfasst (VOC), die durch einen mathematischen Algorithmus in ein CO2-Äquivalent  zur besseren Verständlichkeit umgerechnet werden.

Eine LED (rot/ orange/ grün) beschreibt optisch die Luftgüte.
Der Sensor benötigt ein zusätzliches  USB-Netzteil.

4 Sterne
4 Sterne
5 Sterne
 
Eurotronic Luftgütesensor
 

Unsere Erfahrungen

Wir haben in einem Testaufbau zwei identische Sensoren und einen "echten" NDIR CO2-Sensor über einen längeren Zeitraum in einem Arbeitszimmer betrieben.
Bevor der Sensor verlässliche Werte liefert, sollte man ihn mehrere Stunden sich kalibrieren lassen - auch dabei zwischendurch lüften.

Prinzipiell kann man feststellen, dass der verwendete Sensor SGP30 der Firma Sensirion sehr gute Messwerte liefert, die "verbrauchte Luft" gut erkennen lassen.
Neben den "Bio-Effluenten" (menschlichen Ausdünstungen aus Atmung, Transpiration und Verdauung) werden auch Ausdünstungen von Wohnungseinrichtung wie Teppich, Möbel etc. und bestimmten Gebäudematerialien erkannt.

Es würde jetzt den Rahmen sprengen hier über die Einführung des iAQ (intelligent Air Quality) zu berichten. Die ermittelten VOC-Werte wurden auf CO2-Äquivalente in ppm (parts per million) zurückgeführt.

Zunächst - beide Sensoren liefern vergleichbare Werte, was dafür spricht, dass die Werte reproduzierbar sind. Auch das Lüften ist in der Grafik gut zu erkennen.

Zwei identische Eurotronic Sensorenzoom
Zwei identische Eurotronic Sensoren

WIe man in der Grafik deutlich sieht, liegen die CO2-Werte des Luftgütesensors prinzipiell in der Nähe des "echten" CO2-Werte - wie es auch sein sollte.
Die höheren Werte des Eurotronic Sensors sind durch die VOC-Werte zu erklären - zum Beispiel wird sofort (und sehr empfindlich) erkannt, wenn ein Glas Wein getrunken wird :)
Aber auch andere "Störungen" wie Spray, Auspacken einer Ware (mit Ausdünstungen) oder ähnliches werden sofort registriert.

CO2 Sensor <-> Eurotronic Luftgütesensor zoom
CO2 Sensor <-> Eurotronic Luftgütesensor

Das sieht soweit alles sehr vielversprechend aus - wenn da nicht auch eine Schattenseite wäre.

Während des mehrwöchigen Tests ist es drei mal passiert, dass einer der Sensoren (unterschiedliche) einen dauerhaften "Ausreisser" hatte.
Der CO2-Wert schoss aus unerfindlichem Grund nachts in die Höhe - und beruhigte sich auch nicht wieder. Kein Lüften hat geholfen, der Wert blieb dauerhaft oben.

Nur ein Zurücksetzen durch kurzes Trennen der Stromversorgung hat geholfen - danach musste sich der Sensor natürlich wieder kalibrieren.
Der Hersteller kennt diesen seltenen Effekt.

Ausreisser eines der beiden Sensoren und Neustart Sensorzoom

Interessanterweise waren die VOC-Werte nicht betroffen...

Der Sensor liefert neben den Luftgütedaten auch noch Werte für Temperatur und Luftfeuchte.

Möglicherweise werden diese für das Kalibrieren des VOC-Sensors verwendet - aber mit der Raumtemperatur haben diese Werte nicht viel zu tun.

Durch die konstruktiv bedingte Eigenerwärmung wird das Messergebnis wesentlich verfälscht, so dass Temperaturfehler von mehr als 2 Grad auftreten.

Man sieht im Wärmebildkamera-Foto die Stellen, wo sich vermutlich die Spannungswandler befinden, die die 5V USB-Spannung anpassen.
Dadurch ist wohl auch mit Lüftung / Abtrennung der Temperatur-/Feuchte-Sensoren nur sehr bedingt ein brauchbares Ergebnis zu erreichen.

Eigenwärme Sensor
Eigenwärme Sensor
 

Z-Way (Zwave.Me)

Das Einbinden in Z-Way erfolgt problemlos. Der Sensor wird erkannt und die entsprechenden Elemente für die Darstellung der Messwerte werden erzeugt.

Eurotronic Luftgüte Z-Wayzoom

Da der VOC-Wert in ppm (parts per million) übermittelt wird, stellt Z-Way hier nur eine Kommastelle nach der 0 dar - aber mittels Plug-In kann man das einfach umrechnen in ppb und erhält einen gut darstellbaren Wert.

Andere Z-Wave Gateways sollten den zertifizierten Sensor ebenfalls darstellen können.
Zum Beispiel mit dem Hornbach Gateway funktioniert er auch sehr gut.

Zusammengefasst

Der Luftgütesensor kann einen wesentlichen Beitrag zu gesunder Wohnraumluft leisten.
Er erinnert an regelmäßiges Lüften (und dokumentiert es) und kann auch vor sonstigen unbemerkten Ausdünstungen warnen.

Sollte der Sensor gelegentlich zu hohe errechnete CO2-Werte anzeigen und man auch durch intensives Lüften keine Veränderung herbeiführen kann - eine kurze Unterbrechung der Stromversorgung setzt den Sensor zurück. Allerdings muss man einige Zeit auf neue verlässliche Werte warten.
Da das selten passiert - ist es zwar ärgerlich, aber nicht wirklich tragisch...

Die ermittelten Temperatur- und Feuchtigkeitswerte sind nur bedingt verwendbar.

Wir würden den Sensor in jedem Fall empfehlen.

Dokumentation, Lieferumfang

5 Sterne

Gute Dokumentation

Deutsche Dokumentation, eigentlich selbsterklärend.

Zum Lieferumfang gehört neben dem Sensor ein USB-Kabel.
Auf ein USB-Netzteil wurde (auch aus Kostengründen) verzichtet, da das bei den Nutzern meist vorhanden ist.

Kompatibilität mit Gateways

5 Sterne

kompatibel mit Open Zwave, Z-Way, Hornbach und weiteren

Es gab keinerlei Probleme beim Einbinden des Sensors, er wurde sofort erkannt.

Stabilität im laufenden Betrieb, Features

4 Sterne

Stabil, aber gelegentliche Aussetzer, Temperaturanzeige nicht korrekt

Der Sensor läuft stabil, liefert aber Temperaturwerte, die konstruktiv bedingt durch die Eigenwärme des Gerätes zu hoch sind.

Gelegentlich (selten) gibt es eine fehlerhafte Ausgabe der errechneten CO2-Werte, die durch Geräte-Reset behebbar sind.

Die ermittelten "CO2"-Werte sind plausibel und vergleichbar mit einem echten CO2-Sensor.

Einstell-Möglichkeiten über Z-Wave

4 Sterne

Grundkonfiguration modifizierbar

- Report bei Temperaturdifferenz / Feuchtigkeitsdifferenz
- Report bei VOC-Differenz / CO2-Gehalt-Differenz
- Temperatur in °C / F
- Auflösung Temperatur (Nachkommastellen)
- Auflösung Feuchte (Nachkommastellen)
- Signalisierung der Luftgüte per LED an/aus

Ein Reset per Parameter wäre günstig, sowie die Änderung der VOC-Einheit zum reporten in ppb, damit die Werte nicht generell unter 1 sind.

Hersteller-Support

3 Sterne

Über Webseite als Mail

Der Hersteller-Support zu Fragen zum Gerät erfolgt per Mail.
Hinsichtlich dieses Sensors haben wir allerdings keine Erfahrungen.

 

Kontakt

030 / 53699147
support@zwave-review.com

 

Letzte Neue Geräte

Hornbach Gateway
SMART HOME

Günstiges Gateway für Z-Wave, ZigBee, Bluetooth, WiFi ?
-> aktueller Produkt-Test

Eurotronic Luftgütesensor
Alltagstest des Sensors.
-> Testbericht

Aeotec Smart Switch 7
Neuer kleiner Steckdosen-Schalter
-> Testbericht

FIBARO Walli - Serie
Unterputz-Steckdose, Dimmer, Schalter, Rollo-Steuerung
-> Testbericht

FIBARO Thermostat
Optisch ansprechend und funktional.
-> Testbericht

Homey 2.0
SmartHome Gateway

- Testbericht

Mediola Gateway V5 Plus
kompaktes vielseitiges Gateway - bei uns im Test
-> Testbericht

Sensative Strips Comfort
schmaler Temperatur- und Helligkeitssensor
-> Testbericht

Zipamicro - neues kleines Z-Wave Gateway

Zipamicro

-> TESTBERICHT

Cyrus

- Produkte & Test

EUROtronic SPIRIT
EUROtronic SPIRIT
 -Testbericht

Gateways TECUS, FG3200
 - Kurzvorstellung

Delock
- Produktvorstellung

NEO 
- Produkt-Test

HEIMAN
 - Produkt-Test

POPP Z-Wave Türöffner
 -Testbericht

DEVOLO Home Control
 
- Testbericht

Everspring Dimmer AD1472
 - Kurztest

Aeotec Smart Switch 6
 - Kurztest

Z-Uno - Kurzvorstellung
universelles Z-Wave Modul

Sensative Strip
Tür- Fenstersensor

 - Testbericht

NodOn Wandschalter,
Fernbedienungen 

 - Testbericht

NodOn Smart Plug
  - Testbericht

Sind Sie Hersteller?

Wenn Sie an einer Zusammenarbeit interessiert sind - kontaktieren Sie uns.

- Präsentation Ihrer Produkte
  mit techn. Details
- Zeitnahe Veröffentlichung
- unabhängiger Test aus
  Nutzersicht
- Ergebnisse werden
  Ihnen bereitgestellt

Z-Wave Europe :
Z-Wave Europe